X-Wing: die ersten Erweiterungen

Am Tag nach dem ersten Beitrag zum X-Wing Spiel musste ich unbedingt in Gerds Comicladen und schauen, was ich dort so holen könnte um die Jägerstaffeln zu erweitern… und ich wurde fündig:

 

Im Detail kamen hinzu:

  • 2x TIE-Fighter der Ersten Ordnung (aus dem Blauen Grundspiel)
  • 2x T-70 X-Flügler (einen blauen aus der Blauen Grundbox und den Schwarz/Oragenen aus der „Helden des Wiederstandes“-Box
  • 1x YT-1300-Frachter – der Millennium Falke ebenfalls aus der „Helden des Wiederstandes“-Box
  • 1x VT-49 Decimator 
  • 1x TIE-Bomber

 

X-Wing Miniaturen-Spiel

SaarCon 2016, Ende Oktober: Ich wollte eigentlich nur schauen, ob ich evtl. ein paar Comics Auftreiben kann (es wurde nur einer) und war dann total fasziniert von den ganzen TableTop Spielen. Am meisten hat es mir der riesige Aufbau des X-Wing Spiel angetan. Der gigantische Sternenzerstörer! Die vielen kleinen X-Wings und TIE-Fighter! <3

X-Wing auf der SaarCon ’16

Irgendwie fehlte mir aber der Impuls mir das ganze mal genauer anzuschauen. Wie steigt man da am besten ein? Würde mir das wirklich Spaß machen? Mit wem soll ich das Spielen?

Doch glücklicherweise war ja gerade Weihnachten. Und da bekam ich von meinem Schwager und seiner Freundin das Einsteigersetz geschenkt 🙂

Nach der ersten Runde zusammen mit meiner Frau steht nun aber fest: Da wird mehr folgen! 🙂

 

BuildTak Alternative

Mein German RepRap Neo wurde ursprünglich mit einer speziellen Dauerdruckplatte von BuildTak ausgeliefert die eine super Haftung für 3D Drucke aller art verspricht.

Dieses Versprechen hält die BuildTak Platte auch! Manchmal hält sie aber auch zu gut

Das Problem

Da ich dann meistens mit einer Klinge aus einem Teppichmesser und einem Schraubendreher versuche, das Objekt von der Platte zu Lösen, kommt irgendwann das dabei raus:

Die geschrotte Platte

Die Kosten einer Ersatzplatte halten sich zwar mit ~9€ in grenzen, mittlerweile habe ich aber schon 5 Stück von den Platten in den Müll werfen können. Mal früher, mal später…

Die Lösung

Nach durchstöbern verschiedener Foren machte ich mich gestern auf den Weg und kaufte folgendes:

  • 1 Bilderrahmen
  • 1 UHU Klebestift

Um daraus eine 1A Druckplatte zu machen braucht man lediglich noch einen Fön.

Man bestreicht die Druckfläche möglichst gleichmäßig mit dem UHU, föhnt das ganze trocken und dann kann es auch schon losgehen!

 

Die Vorbereitete Platte

Ich hatte anfangs wirklich starke zweifel, dass der Druck darauf halten würde…aber es klappte wirklich 🙂

 

…Reboot…

Nachdem der Blog hier mal wieder eine ziemliche lange Zeit vor sich hin gegammelt hat, hab ich mir heute vorgenommen einen Reboot zu versuchen.

Ein wirkliches Thema hab ich mir mal nicht vorgenommen, mal schauen was sich mit der Zeit hier so ansammelt. Es wird sich aber schon so in die Richtung technische Spielereien bewegen 😉

© 2017 Tobias' Spielwiese

Theme von Anders NorénHoch ↑